Mobiler Unterricht

Weil es mit einer Behandlung manchmal einfach nicht getan ist.

Jeder Reiter ist ebenso Physiotherapeut und Osteopath für sein Pferd und sollte dies im Training beachten.

Seit Jahren beschäftige ich mich vor allem mit den Gebieten Zirzensik, biomechanische Arbeit an der Hand und Longe, Freiheitsdressur und Lernverhalten. Dabei fließen viele Methoden in meine Arbeitsweise ein, so dass ich für jedes Pferd individuelle Lösungsansätze erstelle. Regelmäßig besuche ich Kurse von Trainern verschiedenster Ausbildungssysteme.

Ich nutze dabei die klassischen Lehren von Reitmeister wie Philippe Karl und Bent Branderup, Anja Beran oder auch Thomas Ritter, gepaart mit biomechanischen Zusammenhängen und Pferdeverhaltensanalyse. Einflüsse ziehe ich ebenso aus der Tellington-Methode, Connected und Centered Riding sowie Natural Horsemanship Methoden
(Mehr dazu HIER.)

Harmonie und Eingehen auf die Bedürfnisse von Pferd und Reiter stehen für mich an oberster Stelle.

Bodenarbeitseinheiten:

Der Schwerpunkt einer Einheit kann individuell festgelegt werden.

  • klassische Handarbeit an Trense oder Kappzaum
  • biomechanisches Longieren
  • Klickertraining/Training mit positiver Verstärkung
  • Medical Training (Keinen Stress mit dem Tierarzt oder Hufschmied)
  • Agility
  • Zirzensik und Zirkuslektionen
  • Freiheitsdressur
  • Natural Horsemanship
  • Schreck- oder Hängertraining

Kurse oder Beritt auf Anfrage ebenfalls möglich.