Osteopathie

Während die Physiotherapie das Hauptaugenmerk auf Verspannungen und Blockaden der Muskulatur legt, beschäftigt sich die Osteopathie vorallem mit dem Skelett und den Gelenken als knöchernes Gerüst des Körpers.

Pferde und Hunde besteht aus ca. 240 Knochen und mehr als doppelt so vielen Gelenken und gelenkigen Verbindungen.

Durch spezielle direkte oder indirekte Techniken erreicht die Osteopathie, dass:

  • Bewegunsgeinschränkungen gemindert/genommen werden
  • blockierte Gelenke gelöst werden
  • das Herz-Kreislaufsystem angeregt wird
  • die nervliche Versorgung des Gewebes verbessert wird

Der Körper Ihres Tieres wird als Einheit gesehen.

Wie in einem großen Uhrwerk, blockiert ein Zahnrad,
blockieren nach und nach auch alle anderen.